Nüsse und Beeren: die Power-Kombi

Nüssen wird gemeinhin nachgesagt, dass sie gut für unser Gehirn sein sollen. Tatsächlich sind Nüsse reich an Vitamin E, Folsäure und Polyphenolen (sekundäre Pflanzenstoffe). Die Walnuss sticht mit einem hohen Anteil an wertvollen Omega-3-Fettsäuren besonders hervor. All diese Stoffe können die Gesundheit unseres Gehirns schützen. Vor allem Walnüsse wurden in dem Zusammenhang von der Wissenschaft schon öfters unter die Lupe genommen. Ob Walnüsse nun auch die klügeren Köpfe machen, ist aber bis jetzt nicht ausreichend bewiesen. Wahrscheinlich ist immerhin ein positiver Einfluss auf die logische Denkfähigkeit.
Auch Beeren zählen zu den Lebensmitteln mit Gehirnschutzfunktion. Grund dafür sind unter anderem die enthaltenen Flavonoide (auch sie zählen zu den sekundären Pflanzenstoffen).
Neue Untersuchungen zeigen nun, dass sich Nüsse und Beeren (wie Erd-, Heidel-, Him- und Holunderbeeren) in ihrer positiven Wirkung auf die geistige Leistungsfähigkeit und Gehirngesundheit gegenseitig fördern – wenn man sie denn gemeinsam isst.¹

Grund genug, die grauen Zellen regelmäßig mit einer Beeren-Nuss-Kombi zu verwöhnen.
Eine einfache Möglichkeit dazu bietet dieses Ruck-Zuck-Rezept:

Brainbread

Zutaten:
250 g Weizenvollkornmehl
250 g Dinkelvollkornmehl
200 g Heidelbeeren (frisch oder tiefgekühlt)
170g Walnusskerne
1 Germwürfel oder 2 Packerl Trockengerm
1 – 2 TL Salz
1 gehäufter TL Brotgewürz
2 EL Apfelessig
450 mL warmes Wasser

http://essquisit.at/2015/11/08/brainbread-brot-als-brainfood/

http://essquisit.at/2015/11/08/brainbread-brot-als-brainfood/

Zubereitung:
Tiefkühl-Beeren etwas antauen lassen, die Nüsse im Mörser oder in einem Sackerl mit dem Nudelholz zerkleinern. Alle Zutaten gut verrühren. In einer Kastenform bei 170 Grad C 55 min backen.
Hält am besten im Brotkasten in einem Geschirrtuch eingeschlagen.

Das Brot am Foto  habe ich noch rauchend heiß fotografiert. Zu dem Zeitpunkt steht es ganz besonders „im Saft“. Mit dem Abkühlen wird es lockerer, bleibt aber lange saftig.

¹Nähere wissenschaftlich basierte Infos zum Thema liefert das Buch „Fitness geht durch den Magen – Wie Ernährung unsere geistige und körperliche Leistungsfähigkeit beeinflusst“ von Ingrid Kiefer und Cem Ekmekcioglu.

EAT LOVE LIFE!

Share this: